Ornithologischer Bericht für das Jahr 2017 von Reiner Holler (2. Vorsitzender)

 

Holzheim - Grüningen - Dorf-Güll

 

1 Brutpaar Wanderfalken mit 3 Jungvögel ausgeflogen, seit 2007 sind insgesamt 24 Jungvögel ausgeflogen bei 10 erfolgreichen Bruten.

 

7 Brutpaare Steinkäuze mit 21 Jungen, die beringt wurden.

 

Waldohreule Schlafplatz in Fichte mit 10 Exemplaren in Holzheim gesichtet.

 

Fichtenkreuzschnäbel ca. 50 Exemplare im September beobachtet im „Dünnen Wald“.

 

8 - 10 Brutpaare Dohlen angesiedelt, auch Baumbruten.

 

Bechsteinfledermäuse 25 Exemplare in Nistkasten im „Dünnen Wald“ gefunden.

 

Nutria Pärchen mit 4 Jungen in Dorf-Güll.

 

Hirschkäfer Anfang Juni ca. 80 Totfunde, Hornteile wurden gefunden.

 

In unserer heimischen Feldgemarkung findet der Feldhamster noch wenige Rückzugsgebiete. Der Bestand ist weiterhin rückläufig.

 

Schwalbenhaus „Im Noll“ Holzheim: Von 32 Kunstnestern waren 20 belegt.

 

NSG Steinkaute Holzheim:

Auf der Insel haben 17 Brutversuche der Graugänse stattgefunden. Davon waren 4 Bruten erfolgreich mit 13 Gössel (Jungvögel). Bedingt durch den großen Populationsdruck gab es hohen Brutverlust auf der Insel (Graugänse störten sich gegenseitig bei der Brut). Nilgänsebrut mit 6 Jungen.

Gänsesäger als Durchzügler im Dezember beobachtet, Schwarzkehlchen und Rohrweihen im April.

 

Vogelstimmenwanderung 07.5.2017 in Holzheim:

44 Arten nachgewiesen

Raritäten: Gartenrotschwanz, Neuntöter, Wanderfalke

 

Vogelstimmenwanderung 04.6.2017 in Dorf-Güll:

49 Arten nachgewiesen

Raritäten: Kolkrabe, Rohrweihe, Zwergtaucher, Waldbaumläufer, Pirol

 

Zugvogelbeobachtung 8.10.2017 in Grüningen, Hoingkdippe:

8-12 Uhr insgesamt Durchzug: 1256 Vögel gezählt – 30 verschiedene Arten (374 Buchfinken, 327 Stare, 245 Feldlerchen), seltene Arten: 10 Wiesenpieper, 4 Fichtenkreuzschnäbel, 17 Rotmilane, 1 Heidelerche

 

 

Reiner Holler (2. Vorsitzender)

 

 

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

Link zur NAJU