Für all diejenigen, die nicht an der Versammlung teilnehmen konnten,

finden Sie nachfolgend den Jahresbericht unseres

1. Vorsitzenden  Martin Becker

 

 

Jahresbericht 2019

Zu unserer Jahreshauptversammlung für das vergangene Jahr 2019 möchte ich euch alle recht herzlich begrüßen.

Wie immer meine Bitte, Fragen und Anregungen erst im Anschluss an die Berichte des Vorstandes zu stellen. Nach dem Punkt „Verschiedenes“ können weitere Diskussionen geführt werden. Danke für euer Verständnis. 

Als erstes möchte ich, wie jedes Jahr, Allen die zum Gelingen unserer Arbeiten und Aktivitäten beigetragen haben meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Vor allem einige Vorstandskollegen/innen mussten noch einige Aufgaben, wie auch schon Ende 2018 durch meinen Ausfall, übernehmen. Zum Glück hat alles dank einem guten Team sehr gut geklappt. Nochmals vielen Dank auch an euch. 

Nun aber zu dem was im letzten Jahr alles los war und gemacht wurde. Viele dieser Arbeiten und Aktionen kehren jedes Jahr wieder, so die Arbeitseinsätze im Naturschutzgebiet Steinkaute Holzheim wo wir gegen die Verbuschung auf der Insel und den oberen Freiflächen angehen. Die Kopfweiden an der Zwiebbelchaussee und der Kläranlage Holzheim teilweise auf Kopf setzen. Den Hasenberg im Spätsommer mähen damit die Schlüsselblumenwiese erhalten bleibt und sich weiter ausbreiten kann. Unser Pachtstück im ehemaligen Deponiegelände am Kuhlwiesenweg wurde auch wieder teilweise geschnitten. Die üblichen Reinigungen der Nistkästen und deren Kontrolle in Holzheim, Dorf Güll und Grüningen. Auch musste mal wieder unser Lager in unsere Garage am Spielplatz Butzbacher Straße aufgeräumt werden. Für die Ferienspiele im Juli wurde Material vorbereitet, damit die Kinder wieder tolle Nistkästen bauen konnten. Bei den Rundgängen durch den Wald konnten sie dann wieder einige Tiere beobachten und etwas über die Bewohner und Fauna des Waldes erfahren. Der leckere Gemüseeintopf mit Würstchen mundete ihnen nach einem schönen Vormittag besonders gut. Bei den Vogelstimmenwanderungen in Holzheim und Dorf Güll und der Zugvogelbeobachtung im Herbst auf dem Hoink Dippe haben wir auch wieder einiges über unsere gefiederten Freunde erfahren. Die Abendwanderung hat uns über den Gambacher Steinbruch zu unserm Vereinsmitglied Norbert Weckmann ins Gasthaus Zum Adler geführt, wo wir noch einen schönen Stammtisch hatten. Mit dem Rad sind wir nach Leihgestern gefahren um dort ebenfalls einen Stammtisch im Löwen zu halten. Übrigens Stammtisch! Er ist jeden 1. Freitag im Monat, jeder kann kommen. Wo kann man den Pohlheimer Nachrichten oder unserer NABU-Seite unter www.nabu-holzheim-dorfguell-grueningen.de entnehmen. 

Wie man sieht wird nicht nur gearbeitet. Geselligkeit und feiern kommt auch nicht zu kurz. Los geht’s im Jahr mit der Winterwanderung, letztes Jahr durch die Gemarkung nach Gambach zur Pizzeria Romeo und Julia, Helferfeier war in Birklar bei unserem Vereinsmitglied Toni Branca im La Dolce Vita. Im Mai besuchten wir unsere Nachbargruppe in Münzenberg und gratulierten zum 40jährigen Bestehen. Zu unserer Grillfeier Ende Juli am Musikzugheim in Holzheim konnten wir bei gutem Wetter und reichhaltigem Salat- und Kuchenbuffet viele Freunde begrüßen und gemeinsam ein paar schöne Stunden verbringen. 

Aber auch andere Naturschutzgebiete und Regionen kennenlernen und erwandern ist uns ein Anliegen. Eine Exkursion in den Kellerwald in den dortigen Nationalpark Kellerwald/Edersee brachte uns bei einer Wanderung unter sachkundiger Führung dessen Natur und viele schöne Eindrücke dar. 

Hoch hinaus ging es bei unserer Herbstwanderung mit den Wanderfreunden aus Nonnenrod, Hungen und Nieder Mockstadt. Der Nationalpark Stilfser Joch in Südtirol war unser Ziel. Von Sulden aus erkundeten wir die Berge und Täler rund um den mächtigen Ortler (3905 m) und kamen bis zur Julius Payer Hütte auf 3029 m an die Spitze heran. Steinadler, Bartgeier, Murmeltiere, Yaks und eine atemberaubende Bergwelt mit wunderschöner Flora und Fauna, Gletschern und Wasserfälle machten diese Exkursion bei tollem Wetter unvergesslich. Auch für dieses Jahr sind wieder Exkursionen geplant. Ende Juni soll das Sarntal in Südtirol eine Woche erkundet werden und im Herbst soll es eine Tagesfahrt in den schönen Rheingau geben. 

Um diese Angebote zu beleben benötigt es nicht nur Mitstreiter, die die Planungen vorantreiben sondern vielmehr interessierte Naturfreunde die mitmachen und mitgestalten wollen. Die Zahl der aktiven Naturfreunde gegenüber unseren neuen Mitgliederzahlen, wir haben durch die Auflösung der NABU Gruppe Watzenborn Steinberg einige Mitglieder hinzu bekommen, ist zwar stabil, aber leider ist auch bei uns der Altersdurchschnitt eher 65+ und einiges an Arbeit ist nicht mehr so zu bewältigen wie noch vor einigen Jahren. Vor diesem Hintergrund und die Pflicht das Gebäude und Umfeld um das Wasserhaus Grüningen verkehrssicher zu halten, es wurde letztes Jahr mehrfach aufgebrochen und massiv zerstört, hat uns bewogen das Pachtverhältnis bei der Stadt zum 31.12.2019 zu kündigen. Ihr seht die Auswirkungen durch aktiven Mitgliedermangel machen sich wie in den letzten Jahren immer deutlicher. Zur Erinnerung: Rückgabe der Flächen Vogelschutzgehölz am Schlittenberg, Kreideberg und Buderushecke an die Verpächter. 

Deshalb: nehmt teil an unseren Angeboten und Aktivitäten, es ist bestimmt für jeden etwas dabei sich einzubringen. 

Zum Schluss möchte ich allen Naturfreunden, Unterstützern und Förderern noch einmal Danke sagen. 

Der Versammlung wünsche ich noch einen informativen und konstruktiven Verlauf. Essen und Trinken steht bereit um auch im Anschluss noch eine gemütliche und unterhaltsame Zeit zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

Link zur NAJU